Wählen Sie Ihr Land

Hauptversammlung

In den j√§hrlichen Hauptversammlungen stellen die Aktion√§re, der Aufsichtsrat und der Vorstand gemeinsam die Weichen f√ľr die zuk√ľnftige Entwicklung der W.E.B. Hier werden wichtige strategische Entscheidungen beschlossen, wie etwa eine Kapitalerh√∂hung. Au√üerdem werden die Jahres- und Konzernabschl√ľsse des jeweiligen Gesch√§ftsjahres bzw. die Gewinnverwendung vorgelegt. Und die Mitglieder des Aufsichtsrats werden von der Hauptversammlung gew√§hlt.

Rechtlicher Hinweis: Diese Information dient Werbezwecken. Sie stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung oder Einladung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Diese Information ist auch keine Anlageberatung oder Finanzanalyse. Ob ein Wertpapier f√ľr Sie geeignet ist, ist unter anderem von Ihren finanziellen Verh√§ltnissen, Ihrer Risikobereitschaft, Ihren Kenntnissen und Erfahrungen sowie Ihren Anlagezielen abh√§ngig. Jede Investition unterliegt bestimmten Risiken; vor Kauf eines Wertpapiers ist daher empfohlen, sich von unabh√§ngigen Experten beraten zu lassen. Diese Information wurde mit der gr√∂√ütm√∂glichen Sorgfalt erstellt und die Daten √ľberpr√ľft. Rundungs-, √úbermittlungs- oder Druckfehler k√∂nnen dennoch nicht ausgeschlossen werden. 
 

Risiken in Zusammenhang mit Wertpapieren: Die Wertentwicklung in der Vergangenheit l√§sst keinen R√ľckschluss auf die k√ľnftige Entwicklung zu. Der Preis der Aktien k√∂nnte schwanken. Die Aktien k√∂nnten f√ľr Aktion√§re mangels Zulassung zu einem geregelten Markt und Einbeziehung in ein multilaterales Handelssystem schwer oder nicht verk√§uflich sein. Die Aktion√§re k√∂nnten mangels entsprechender Gewinne oder entsprechender Beschlussfassung durch die Hauptversammlung keine oder nur geringe Dividenden erhalten.
Die Aktion√§re k√∂nnten, beispielsweise im Fall der Insolvenz der Emittentin, einen Totalverlust ihrer Investitionen erleiden. Der Kauf von Aktien auf Kredit ist mit einem erh√∂hten Risiko verbunden. Steuerrechtliche Risiken. Aktion√§re, die eine Beteiligung an der Emittentin, die 10% des Grundkapitals √ľbersteigt, halten oder erwerben, erhalten keinen der H√∂he dieser Beteiligung entsprechenden Einfluss auf die Gesellschaft in Form von Stimmrechten. √Ąnderungen der anwendbaren Gesetze, Verordnungen oder der Verwaltungspraxis k√∂nnen negative Auswirkungen auf die Emittentin, die Neuen Aktien und die Anleger haben. Die Gesellschaft unterliegt nicht dem √úbernahmerecht, sodass die darin vorgesehenen Schutzbestimmungen auf ihre Aktion√§re keine Anwendung finden.