WĂ€hlen Sie Ihr Land

Zwischenbericht zum 3. Quartal 2020

11.2020 - ZurĂŒck zur Übersicht

Positive Umsatzentwicklung der W.E.B-Gruppe

Das dritte Quartal 2020 verlief im Vergleich zu den ersten beiden Quartalen des Jahres eher windarm, weshalb das Produktionsziel nicht erreicht werden konnte. Den teils sehr guten WindverhĂ€ltnissen im ersten Halbjahr zum Dank bewegte sich das Produktionsergebnis bis zum 30. September 2020 jedoch auf Ă€hnlich hohem Niveau wie das der erfolgreichen Vergleichsperiode des Vorjahres. Der Umsatz konnte somit um 6 % auf 77,5 MEUR gesteigert werden, das Ergebnis vor Steuern erfuhr ebenfalls eine Steigerung von rund 6 %. 

Interessant ist ein Blick in die W.E.B-LĂ€nder: In Österreich kamen die WindverhĂ€ltnisse in den ersten neun Monaten des Jahres nicht an die des Vorjahres heran. Besonders positive Ergebnisse weisen Frankreich, Kanada und Italien auf. Hier bietet sich ein kontrĂ€res Bild zu Österreich – das Windaufkommen ĂŒbertraf den Wert des Vorjahres, zudem trugen die 2019 bzw. 2020 neu in Betrieb genommenen Windparks Piombino (IT), Albert/Wisokolamson (CA) und Tortefontaine (FR) wesentlich zum positiven Ergebnis bei. 

Dass die W.E.B in Zukunft neben Windenergie auch Photovoltaik stĂ€rker forcieren will, zeigt die Installation des PV-Projektes Pfaffenschlag IV im dritten Quartal. Mitte September nahm die 486 kWp starke PV-Anlage ihren Betrieb auf und soll in Zukunft pro Jahr rund 444 MWh sauberen Strom liefern. In nur drei Tagen wurden die PV-Module auf einer FlĂ€che von 4.436 m2 installiert.