WĂ€hlen Sie Ihr Land

Zwischenbericht zum 1. Quartal 2017

05.2017 - ZurĂŒck zur Übersicht

Inbetriebnahmen steigern Umsatzerlöse im Vergleich zum Vorjahr

Trotz des windschwachen Jahresstarts konnten sowohl der Umsatz (TEUR 24.083,9) als auch das Ergebnis vor Steuern (TEUR 7.717,1) im Vergleich zum ersten Quartal 2016 um rund 20 % gesteigert werden.

Hauptverantwortlich fĂŒr die positiven Entwicklungen sind primĂ€r die Inbetriebnahme des bisher grĂ¶ĂŸten W.E.B-Windparks Les Gourlus mit einer Gesamtleistung von 38,4 MW und die Fertigstellung der dritten Ausbauphase in der kanadischen Seeprovinz Nova Scotia, wo Ende 2016 insgesamt 11,698 MW ans Netz gingen. In Deutschland konnte ebenfalls aufgrund des Repowering-Projektes Glaubitz RI ein Umsatzanstieg von 3% erzielt werden, und auch der erste US-Windpark der W.E.B-Geschichte trĂ€gt positiv zum Umsatz des ersten Quartals 2017 bei.

Um auch in Zukunft diese positive Entwicklung fortzusetzen, stehen nach den zahlreichen Inbetriebnahmen im vorigen Jahr nun die Entwicklung und der Baubeginn neuer Projekte am Programm, weshalb 2017 fĂŒr die W.E.B das Jahr der Spatenstiche sein wird. Der Beginn ist bereits geschafft: Im Norden Frankreichs entsteht aktuell der Windpark FlesquiĂšres. VerlĂ€uft alles nach Plan, werden an diesem vielversprechenden Standort ab Mitte 2018 sechs Vestas V126-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 21,6 MW sauberen, regionalen Strom produzieren.