W├Ąhlen Sie Ihr Land

Zwischenbericht zum 1. Halbjahr 2019

08.2019 - Zur├╝ck zur ├ťbersicht

Viel Wind und Sonne sorgen f├╝r Umsatzsteigerung

Die W.E.B kann zufrieden auf das erste Halbjahr 2019 blicken: Es war von sehr guten Windverh├Ąltnissen gepr├Ągt, zus├Ątzlich gab es auch genug Sonnenstunden. Insgesamt wirkte sich der erfreuliche Produktionsverlauf deutlich positiv auf die Umsatzentwicklung des ersten Halbjahres aus. Die Umsatzerl├Âse der W.E.B-Gruppe konnten im Vergleich zum Vorjahr um 30 % auf 55,2 MEUR gesteigert werden. Das Ergebnis vor Steuern liegt bei 16,7 MEUR und damit etwas mehr als doppelt so hoch wie im windschwachen Vergleichsjahr 2018.

Im ersten Halbjahr konnte ein weiterer Meilenstein der W.E.B-Geschichte gefeiert werden. Nahe der Stadt Piombino wurde mit dem Windpark Foce del Cornia das erste italienische W.E.B-Windprojekt abgeschlossen. Sechs Anlagen mit einer Gesamtleistung von 19,8 MW nahmen Mitte Juni ihren Betrieb auf. Auch die Bauarbeiten beim Repoweringprojekt im deutschen W├Ârbzig wurden finalisiert, sodass ebenfalls sechs Anlagen Anfang Juli ans Netz gingen. In ├ťbersee wird tatkr├Ąftig am Windpark Albert/Wisokolamson gearbeitet, damit er noch 2019 in Betrieb gehen kann.