WĂ€hlen Sie Ihr Land

Windparkfest Grafenschlag: Mehr als 1.500 Besucher

Mehr als 1.500 Besucher strömten am vergangenen Samstag zum W.E.B-Windparkfest in der Gemeinde Grafenschlag, und das obwohl es zeitweise etwas nieselte.

09.2022 - ZurĂŒck zur Übersicht

Besonderer Höhepunkt fĂŒr alle war die Aerial Silk Show und das umfassende Kinderprogramm.
Es wurde viel geboten beim Windparkfest. Besonders viele Menschen nutzen die Chance in einem Korb an einem Kran neben einem Windrad 100 Meter hoch in die Luft gehoben zu werden. Damit kam man nicht nur der Anlage sehr nahe, es bot sich auch ein grandioser Ausblick auf die Waldviertler Landschaft.
An diesem Kran wurde auch die Aerial Silk Show dargeboten: Bei dieser Form der Luftakrobatik turnte die Artistin an langen SeidenbÀndern, sie wickelte sich ein, schraubte sich so elegant nach oben und auch wieder nach unten.
Der Eingang zu einer Windkraftanlage war geöffnet, hier konnte sich jeder Besucher einen seltenen Blick in ein Windrad werfen und sich ĂŒber Aufbau und Funktion informieren.

 

FĂŒnf Gewinner eines regionalen Gewinnspiels konnten sich ĂŒber ein besonderes Erlebnis freuen: Sie erlebten eine sogenannte MĂŒhlenbesteigung. Nach einer Sicherheitseinschulung fuhren sie mit dem Aufzug den Turm hinauf in das Maschinenhaus der Windkraftanlage. Servicetechniker der W.E.B erklĂ€rten die Funktion der Anlage und – wer sich traute in dieser Höhe – konnte auch auf dem Dach des Maschinenhauses in 140 Meter Höhe einen atemberaubenden Blick genießen.
Bei den unzĂ€hligen jungen GĂ€sten kam unter anderem durch das Kinderprogramm „Wilder Wind“ und einer HĂŒpfburg nie Langeweile auf.
Zu den ersten GĂ€sten zĂ€hlten unter anderem auch der Nationalratsabgeordneter Lukas Brandweiner, die Landtagsabgeordnete Silvia Moser, BĂŒrgermeister Franz Heiderer, Alt-BĂŒrgermeister Robert Hafner, Zwetttls StadtrĂ€tin Anne Blauensteiner sowie sĂ€mtliche GemeinderĂ€tinnen und GemeinderĂ€te aus Grafenschag und BĂŒrgermeister aus der Umgebung.
 

Frank Dumeier, der Vorstandsvorsitzende der W.E.B, zeigte sich begeistert vom Besucherandrang: „FĂŒr uns als W.E.B ist dieser Windpark etwas ganz Spezielles, denn es ist unser erster Windpark im Waldviertel seit ĂŒber 20 Jahren. Uns allen und speziell dem Projektteam, das seine ganze Energie in diesen Windpark gesteckt hat, tut es so gut zu sehen, wie sehr die Menschen in der Region hinter dem Windpark stehen. Ich bin ĂŒberwĂ€ltigt, dass so viele Menschen unserer Einladung trotz durchwachsenem Wetter gefolgt sind.“ Und er ergĂ€nzt: „Windenergie erzeugt sauberen und gĂŒnstigen Strom, beides ist gerade jetzt wichtiger denn je fĂŒr unsere Gesellschaft. “

„Grafenschlag steht schon seit ĂŒber 25 Jahren fĂŒr heimische, erneuerbare Energieerzeugung. Wir sind deshalb froh, mit den neuen WindrĂ€der wieder einen wichtigen, regionalen Beitrag zu Österreichs EnergieunabhĂ€ngigkeit leisten zu können“, zeigt sich Grafenschlags BĂŒrgermeister Franz Heiderer stolz auf den neuen Windpark.