Wählen Sie Ihr Land

W.E.B-Produktionsergebnis Juni 2019

07.2019 - Zur√ľck zur √úbersicht

Moderates Windaufkommen:
Leichte Produktionsunterschreitung im wärmsten Juni der Messgeschichte

Die Monats-Gesamtproduktion kam mit 66.066 MWh ganz knapp unter dem geplanten Soll zu liegen.

Der w√§rmste, sonnigste und trockenste Juni in der Messgeschichte (laut Zentralanstalt f√ľr Meteorologie und Geodynamik, ZAMG) brachte moderates Windaufkommen. Zus√§tzlich beeinflussten lokale Wettereignisse die Produktion deutlich positiv. So lagen die Monatsergebnisse in Tschechien √ľber und in √Ėsterreich genau auf Plan. In Deutschland und Frankreich blieb die Stromproduktion hingegen unter dem Soll. Das kanadische Produktionsergebnis kratzte an der Sollmarke und an unserem US-amerikanischen Standort wehte der Wind √ľberdurchschnittlich gut. Erfreuliches gibt es auch aus Italien zu berichten, wo die W.E.B mit der Inbetriebnahme des Windparks Foce di Cornia/Piombino die ersten Wind-Kilowattstunden in Italien erntete.  

Einhergehend mit der Hitzewelle zeigte sich die Sonne in √Ėsterreich, Deutschland und Tschechien deutlich l√§nger und √∂fter als im langj√§hrigen Mittel, weshalb diese L√§nder in der PV-Sparte auch weit √ľber dem erwarteten Sollwert produzierten. In Italien verzeichnete die W.E.B eine leicht negative Produktionsabweichung.

Die Wasserkraftsparte schloss in √Ėsterreich und in Deutschland unter Plan ab.  

Die Technologien im √úberblick:

Windenergie: 

  • Gesamtproduktion: -1,1%
  • Bester Windpark relativ: Little River +38,7%  
  • Beste Windkraftanlage absolut: H√∂flein West 763 MWh  

Sonnenenergie:

  • Gesamtproduktion: +2,8% 
  • Bestes Kraftwerk relativ: P√∂ttsching II +55,5%

Wasserkraft: 

  • Gesamtproduktion: -32,4%

Produktionsverlauf bisher:

  • Produktionsergebnis der W.E.B im Juni: 66.066 MWh
  • Prozent der Jahresprognose: 54,27%