W├Ąhlen Sie Ihr Land

W.E.B-Produktionsergebnis Juli 2016

08.2016 - Zur├╝ck zur ├ťbersicht

Schwaches Windaufkommen verhindert Produktionsplus

Ein warmer und sehr feuchter Juli verlief in Europa gegen Monatsende hin sehr windarm, sodass die Gesamtproduktion von 47.045 MWh im Juli den Planwert nicht erreichte. 

Die Produktion im ersten Monatsdrittel verlief nahezu exakt plangem├Ą├č. Um die Monatsmitte herum folgte ein Tief mit sehr starkem Windaufkommen, welches uns mit einem deutlichen Produktions-├ťberschwinger optimistisch das Monatsergebnis erwarten lie├č. Es setzte jedoch eine Windflaute in Europa ein und zog das Monatsgesamtergebnis noch unter den Planwert. ├ľsterreich, Deutschland, Tschechien und Frankreich blieben unter den Planwerten. Kanada liefert auch diesen Monat ein deutliches Produktionsplus.

In der PV Sparte schneidet ├ľsterreich im Juli deutlich positiv ab. Unsere gro├čen PV-Kraftwerke in Tschechien und Italien verpassen ein positives Juliergebnis.

Die Unwetter, welche die Stadt Imst ├╝berschwemmten, brachten auch l├Ąngere Stillst├Ąnde bedingt durch Schlamm, Geschiebe und Ger├Âll f├╝r unsere beiden Imster Kraftwerksstufen mit sich. Aus diesem Grunde schneidet ├ľsterreich in dieser Technologiesparte negativ ab. In Deutschland konnten wir die Wassermassen abernten und erreichten ein positives Technologieergebnis.


Die Technologien im ├ťberblick:

Windenergie:

  • Gesamtproduktion: -6,2%
  • Bester Windpark relativ: Little River +44,8%
  • Beste Windkraftanlage absolut: Parker Mountain 632 MWh

Sonnenenergie:

  • Gesamtproduktion: -2,2%
  • Bestes Kraftwerk relativ: Pfaffenschlag II +18,0%

Wasserkraft:

  • Gesamtproduktion: -21,6%

 

Produktionsverlauf bisher:

  • Produktionsergebnis der W.E.B im Juli: 47.045 MWh
  • Prozent der Jahresprognose: 54,7%