W├Ąhlen Sie Ihr Land

Mehr als 1.000 Besucher:innen beim Windfest D├╝rnkrut

06.2023 - Zur├╝ck zur ├ťbersicht

Seit ├╝ber 10 Jahren betreiben die W.E.B und Windkraft Simonsfeld Windenergieanlagen in der Gemeinde D├╝rnkrut. 2023 entstand das dritte Projekt, das die beiden Unternehmen gemeinsam entwickelt haben: eine Erweiterung um f├╝nf neue Anlagen, die j├Ąhrlich sauberen Strom f├╝r mehr als 20.000 Haushalte produzieren werden. Mehr als 1.000 Besucher:innen folgten am 2. Juni der Einladung zu einem rauschenden Fest direkt im Windpark.

Foto ┬ęMartin Krachler, v.l.n.r.: B├╝rgermeister D├╝rnkrut Herbert Bauch, CEO W.E.B. Frank Dumeier, Landtagspr├Ąsident Karl Wilfing, Event-Moderatorin Jennifer Frank, CTO Windkraft Simonsfeld Markus Winter, CFO Windkraft Simonsfeld Alexander Hochauer

ÔÇ×Als vor etwa 20 Jahren die beiden Unternehmen an die Gemeinde D├╝rnkrut herangetreten sind, mit der Idee, bei uns Windkraftanlagen zu bauen, habe ich sofort ja gesagt. Die gute Zusammenarbeit ist ├╝ber die Jahre weitergewachsen, ich w├╝rde mir w├╝nschen, dass in Zukunft noch mehr Windenergie erm├Âglicht und nicht verhindert wirdÔÇť, so die Er├Âffnungsworte von Herbert Bauch, dem B├╝rgermeister von D├╝rnkrut.

Landtagspr├Ąsident Karl Wilfing betont: ÔÇ×Dieses Windfest ist ein Fest des ganzen Weinviertels. In unserer Region weht viel Wind, und diese Energie m├╝ssen wir nutzen, um energieunabh├Ąngig zu werden und noch mehr f├╝r den Klimaschutz zu leisten. Mit dem seitens des Landes Nieder├Âsterreich neu festgelegten Fahrplan haben wir uns ganz klar f├╝r die Windkraft ausgesprochen. So werden wir weiterhin unserer Vorbildfunktion f├╝r 100 % sauberen Strom gerecht und die Windenergie bringt Nieder├Âsterreich nicht nur umweltfreundlichen Strom, sondern auch Arbeitspl├Ątze und hohe Wirtschaftsimpulse.ÔÇť

Erneuerbare Energien als L├Âsung von Energie- und Klimakrise

ÔÇ×Gerade in einer Zeit, in der Klima- und Energiekrise so pr├Ąsent sind, ist es wichtiger denn je, das Bewusstsein zu schaffen, dass erneuerbare Energien ein wesentlicher Teil der L├Âsung sind.ÔÇť, so Frank Dumeier, CEO der W.E.B. Es brauche den deutlich verst├Ąrkten Ausbau von Wind- und Sonnenkraftwerken, um die Energie-Unabh├Ąngigkeit ├ľsterreichs zu st├Ąrken, den Strompreis zu senken und der Klimakrise entgegenzuwirken. Markus Winter, CTO Windkraft Simonsfeld, erg├Ąnzt: ÔÇ×Die Umsetzungsdauer von Erneuerbaren-Energie-Projekten ist nach wie vor viel zu lang. Hier braucht es noch entschlosseneres Vorgehen der Landes- und Bundespolitik.ÔÇť

Erfolgsfaktor B├╝rgereinbindung und -beteiligung

F├╝r die beiden B├╝rgerbeteiligungsunternehmen ist es das dritte gemeinsame Projekt in der Gemeinde D├╝rnkrut. Fr├╝hzeitige Einbindung und Information sowie Zusammenarbeit auf Augenh├Âhe mit der Gemeinde und den B├╝rger:innen sind f├╝r die W.E.B und Windkraft Simonsfeld ein wichtiger Teil der Firmenphilosophie.

Publikumsmagnet Windfest D├╝rnkrut

Die gro├če Zustimmung und Begeisterung f├╝r Windenergie zeigte sich im enormen Besucherinteresse bei der Windfest, bei dem erstmals sowohl eine fertige Anlage als auch eine Baustellenbesichtigung geboten wurde. Mehr als 1.000 Besucher:innen feierten die Erweiterung des Windparks D├╝rnkrut. Bewohner:innen und Vereine aus der Region, Partner und Freunde nutzen das umfangreiche Programm und setzten so ein klares Zeichen f├╝r erneuerbare Energien.