WĂ€hlen Sie Ihr Land

Ja zur Windkraft im Waldviertel

3 von 5 Gemeinden stimmen bei Volksbefragung fĂŒr Windenergie in der Gemeinde

03.2024 - ZurĂŒck zur Übersicht

 

Die BĂŒrgerinnen und BĂŒrger von fĂŒnf Gemeinden im Bezirk Waidhofen/Thaya waren am Sonntag, den 10. MĂ€rz 2024 dazu aufgerufen, ĂŒber die Zukunft der Windkraft in ihren Gemeinden abzustimmen. Die WEB Windenergie AG (W.E.B) als im Waldviertel ansĂ€ssige Projektwerberin zeigt sich erfreut ĂŒber die Ja-Stimmen von drei Gemeinden. 

Die wahlberechtigten Bewohnerinnen und Bewohner haben sich entschieden: In den Gemeinden Karlstein, Thaya und Waidhofen an der Thaya (Stadt) soll der Ausbau von Windenergie als alternative, erneuerbare Energieform der Zukunft stattfinden. In den Gemeinden Groß-Siegharts und Waidhofen an der Thaya Land wurde gegen die geplanten Windparkprojekte gestimmt. 


„Wir freuen uns ĂŒber das klare Ja in Karlstein, Thaya und Waidhofen Stadt und bedanken uns bei allen BĂŒrgerinnen und BĂŒrgern, die sich fĂŒr die Windkraft und damit fĂŒr zukunftsfĂ€higen, sauberen Strom aus der Region entschieden haben“, sagt Arnold Kainz, Leiter der Projektentwicklung Österreich der W.E.B. 

„FĂŒr die W.E.B steht außer Zweifel, dass es den Ausbau der Windkraft braucht, um die Energiewende zu schaffen“, ergĂ€nzt W.E.B-Pressesprecherin Beate Zöchmeister. „Die W.E.B als national und international breit aufgestelltes Unternehmen wird die Entwicklung neuer Wind- und Photovoltaikkraftwerke weiter vorantreiben und damit einen Beitrag leisten, die Energiezukunft durch sauberen, regional produzierten Strom zu sichern. Wir freuen uns sehr, dass durch das Votum auch Projekte in unserem Heimatbezirk möglich werden können.“

Die Bevölkerung hat also entschieden, jetzt sind die GemeinderĂ€te und das Land Niederösterreich im Rahmen der laufenden Überarbeitung der Zonierung am Zug, damit der unbestritten notwendige Ausbau der Windenergie in die Umsetzung gehen kann.