W├Ąhlen Sie Ihr Land

W.E.B-Produktionsergebnis Juli 2021

08.2021 - Zur├╝ck zur ├ťbersicht

Gro├če Wetterunterschiede im Juli :
Produktionsergebnis leicht unter Plan 

Die Gesamtproduktion des Monats Juli lag mit 81.781 MWh unter dem geplanten Soll.

In West- und Mitteleuropa war der Juli 2021 gekennzeichnet durch verheerende ├ťberschwemmungen. Ursache war das Aufeinandertreffen einer feuchtwarmen Str├Âmung aus dem Mittelmeerraum mit einem H├Âhentief aus dem Norden. Daraus entstand eine sogenannte Trogwetterlage, die sich nur sehr langsam fortbewegte und sich dementsprechend lokal begrenzt entladen konnte. Im S├╝dosten ├ľsterreichs bot sich beispielsweise ein g├Ąnzlich anderes Bild.

Viele Hitzetage und kaum Niederschlag pr├Ągten dort den Juli. ├ähnlich fragmentiert war auch das Windaufkommen. In ├ľsterreich und Italien ├╝bertraf die Windstromproduktion teils deutlich das Soll, w├Ąhrend in Frankreich, Deutschland und Tschechien fast durchwegs unterdurchschnittliche Windbedingungen herrschten. Kanada und die USA lieferten erneut solide positive Ergebnisse ab.  

Viel Sonnenschein und sehr gute PV-Produktionsergebnisse gab es in den trockeneren Gebieten in ├ľsterreich, Tschechien und Deutschland. Etwas tr├╝ber verlief der Monat in Italien, wo das Soll au├čer Reichweite lag. Insgesamt blieb die PV-Sparte damit unter den Erwartungen.

Die Wasserkraftsparte schloss in ├ľsterreich und in Deutschland unter Plan ab. 

Die Technologien im ├ťberblick:

Windenergie:

  • Gesamtproduktion: -3,6%
  • Bester Windpark relativ: Isle Madame +39,9%
  • Beste Windkraftanlage absolut: Albert 1.157 MWh

Sonnenenergie:

  • Gesamtproduktion: -6,8%
  • Bestes Kraftwerk relativ: P├Âttsching II +37,4%

Wasserkraft:

  • Gesamtproduktion: -11,5%

 

Produktionsverlauf bisher:

  • Produktionsergebnis der W.E.B im Juli: 81.781 MWh
  • Prozent der Jahresprognose: 54,61%