WĂ€hlen Sie Ihr Land

Ausschreibungserfolg in Kanada: W.E.B bekommt Zuschlag fĂŒr 94,4 MW-Projekt

GrĂ¶ĂŸtes Windprojekt in der Firmengeschichte soll ab 2025 sauberen Strom erzeugen

08.2022 - ZurĂŒck zur Übersicht

Kanadas Premierminister Justin Trudeau selbst hatte vor wenigen Wochen bei einem Besuch der kanadischen W.E.B-Tochter SWEB Development eine staatliche Millionen-Förderung fĂŒr den Windpark angekĂŒndigt. Jetzt erhielt der niederösterreichische GrĂŒnstromproduzent die nĂ€chste Erfolgsmeldung: den Zuschlag fĂŒr einen Stromliefervertrag fĂŒr das bis zu 94,4 MW umfassende Projekt Weavers Mountain in der kanadischen Provinz Nova Scotia. Das Projekt ist Teil eines umfassenden Ausbaus der Erneuerbaren bei zeitnaher Abschaltung von Kohlekraftwerken in der Provinz und wird auch einen Meilenstein der W.E.B darstellen: Bei Inbetriebnahme wird es der bis dato grĂ¶ĂŸte Windpark der W.E.B-Geschichte sein. Einmal mehr hat sich die W.E.B dabei gegen starke Konkurrenz durchgesetzt, Know-how des Waldviertler Energiewendeunternehmens ist weit ĂŒber Österreichs Grenzen hinaus gefragt.

 

Aktuell betreibt die W.E.B Kraftwerke mit einer installierten KapazitÀt von 574 MW, allein das Projekt Weavers Mountain entspricht daher einem Wachstum von mehr als 15 Prozent.

Das Projekt wurde gemeinsam mit dem lokalen Projektpartner, der Glooscap First Nation, entwickelt und wird in weiterer Folge auch miteinander betrieben. Geliefert wird an den lokalen Netzbetreiber Nova Scotia Power mittels eines Stromliefervertrags – genannt Power Purchase Agreement (PPA) – ĂŒber 25 Jahre.

 

Nach den erfreulichen Nachrichten soll auch schon relativ zĂŒgig mit der Umsetzung des Windparks Weavers Mountain gestartet werden. Erste Arbeiten sind bereits fĂŒr 2023 angedacht. VerlĂ€uft alles nach Plan, werden die bis zu 16 WindrĂ€der 2025 saubere Energie liefern und damit einen wichtigen Beitrag fĂŒr die nachhaltige Zukunft Kanadas leisten.