W├Ąhlen Sie Ihr Land

Die Erfolgsgeschichte der W.E.B

Die WEB Windenergie Deutschland GmbH kann auf eine bewegte Geschichte zur├╝ckblicken, die von st├Ąndiger Erweiterung und Optimierung der Kraftwerke gepr├Ągt ist.

2019

Repowering des Windparks W├Ârbzig (bislang letztes Repowering der W.E.B). Der Einspeisetarif wird erstmals durch Wettbewerb ├╝ber eine Ausschreibung festgelegt, nach einem neuen System der Einspeiseverg├╝tung, das nicht mehr mit staatlich festgelegten Tarifen operiert, sondern mit wettbewerblichen Tarifen im Rahmen einer Ausschreibung.

2016

In Glaubitz (Sachsen) wird das erste gro├če W.E.B-Repowering-Projekt durchgef├╝hrt. Acht bestehende Vestas V52-Anlagen werden abgebaut und vier neue Vestas V126 errichtet. Damit wird im Windpark die Anzahl der Windanlagen von insgesamt zehn auf sechs reduziert. Die Stromproduktion hat sich dadurch mehr als vervierfacht (von 8.000 MW/h j├Ąhrlich auf 35.000 MW/h). 2017 werden zwei weitere Anlagen zugekauft.

2015

Im Zuge des Repowerings des Windparks Weener ├╝bernimmt die W.E.B, die nur Minderheitsbeteiligung am Windpark hat, die Betriebsf├╝hrung f├╝r den gesamten Windpark.

2012

Einf├╝hrung der M├Âglichkeit der Direktvermarktung (Verkauf an Stromgro├čh├Ąndler und Stromlieferanten). Die W.E.B kann diese Marktchancen aufgrund von jahrelangen technischen Entwicklungsarbeiten auf dem Gebiet der Fern├╝berwachung sofort nutzen.

Stolze Zwischenbilanz laut Gesch├Ąftsbericht: Die W.E.B betreibt in Deutschland 55 Anlagen mit 82.364 kW installierter Leistung.

2008

Durch den Kauf der deutschen Tochtergesellschaft der Windkraft Simonsfeld gehen zwei Windkraftwerke im Windpark Glaubitz in den Besitz der WEB-Gruppe. Damit betreibt die Gruppe zehn der insgesamt zw├Âlf Anlagen des Windparks.

2006

Das 1922 errichtete Wasserkraftwerk Eberbach in Baden-W├╝rttemberg wird ├╝bernommen und geht f├╝r die W.E.B in Betrieb. Mit einer Leistung vom 1,1 MW und einer Jahresproduktion von 3.500 MWh.

2003

Der Windparkt in Altentrepow, 80 Kilometer von Rostock entfernt, wird in Betrieb genommen (15 Vestas-Anlagen V80/2MW, mit einer Leistung von 30 MW). Die installierte Nennleistung der W.E.B in Deutschland ├╝berfl├╝gelt damit zeitweilig die Vergleichswerte in ├ľsterreich.

2002

Die WEB Windenergie Betriebsgesellschaft Deutschland GmbH ├╝bernimmt die Anteile der WEB Windenergie International GmbH.

2001

Der bisher gr├Â├čte W.E.B-Windpark in Glaubitz bei Riesa im deutschen Bundesland Sachsen geht in Betrieb. Von den insgesamt zw├Âlf errichteten Windkraftanalagen vom Typ Vestas V52 mit 850 kW Nennleistung werden acht von der W.E.B betrieben, mit einer installierten Leistung von 6,8 MW.

2000

In Deutschland tritt das ÔÇ×Erneuerbare Energie GesetzÔÇť (EEG) in Kraft, es ersetzt das alte ÔÇ×StromeinspeisegesetzÔÇť. Das Gesetz bringt einen Windkraft-Boom in Deutschland. Im Jahr 2000 sind bereits 10.000 moderne Windanlagen in Betrieb. F├╝r die deutschen W.E.B-Anlagen ist das Gesetz eine eminent wichtige Unterst├╝tzung. Deutschland ist der zweitwichtigste Markt f├╝r die W.E.B.

1998

Die Anlage in K├╝hendorf (T├╝hringen) wird als erste W.E.B-Windkraftanlage in Deutschland errichtet und in Betrieb genommen.

1997

Das Tochterunternehmen in Deutschland ist ein W.E.B-Unternehmen au├čerhalb ├ľsterreichs.