WĂ€hlen Sie Ihr Land

Repowering-Projekt Sigleß-Pöttelsdorf nimmt seinen Betrieb auf

06.2024 - ZurĂŒck zur Übersicht

Der nĂ€chste Windpark der W.E.B geht in Betrieb: Der neue Windpark in Sigleß-Pöttelsdorf ist das Repowering eines bestehenden Standortes, statt siebenAnlagen drehen sich hier nun vier moderne Vestas V150 und produzieren rund 45,5 GWh GrĂŒnstrom pro Jahr, also genug Strom fĂŒr 13.000 Haushalte. Die neuen Anlagen wurden von der W.E.B gemeinsam mit der EVN errichtet.

Die Altanlagen, die insgesamt 18 Jahre lang in Betrieb waren, werden abgebaut. Recycling und Wiederverwendung stehen auch bei WindrĂ€dern an erster Stelle. Die TĂŒrme werden vor Ort zerlegt und dann vom Standort abtransportiert, ein technischer Kraftakt der pro Turm ein bis zwei Wochen dauerte. Das Metall der TĂŒrme wird geschmolzen und wiederverwendet, das Maschinenhaus und die FlĂŒgel sind auf dem Weg nach Polen, wo sie auf anderen Anlagen weiterverwendet werden.


Der vollstĂ€ndige FlĂ€chenrĂŒckbau und die BaustellenrĂ€umung werden bis Ende September dauern, rechtzeitig zur Eröffnung im Oktober. Nach Gols ist Sigleß bereits das zweite Repowering der W.E.B, das 2024 ans Netz geht. Ein Repowering zeigt nicht nur, dass die W.E.B bereits seit vielen Jahren erfolgreich tĂ€tig ist, sondern bietet auch die Möglichkeit, gute Windstandorte effizienter zu nutzen und deutlich mehr sauberen Strom zu produzieren.