WĂ€hlen Sie Ihr Land

W.E.B-Firmenzentrale wird erweitert

06.2023 - ZurĂŒck zur Übersicht

Der nationale und internationale Wachstumskurs der W.E.B bildet sich auch in der Firmenzentrale in Pfaffenschlag ab. Seit dem letzten Zubau 2019 ist die Zahl der Mitarbeiter:innen rasant angestiegen. Um fĂŒr den nĂ€chsten Wachstumsschub gerĂŒstet zu sein, wird die W.E.B-Zentrale aktuell ausgebaut.

In den letzten Jahren ist die W.E.B zum Garanten fĂŒr regionale ArbeitsplĂ€tze im Waldviertel geworden. Dies erfordert natĂŒrlich Platz fĂŒr die Mitarbeiter:innen – und dieser wurde in letzter Zeit bereits knapp, obwohl erst 2019 der letzte Zubau abgeschlossen wurde. Seitdem hat sich jedoch viel bei der W.E.B getan: Die Anzahl der Mitarbeiter:innen in Österreich stieg im Zeitraum von Ende 2019 bis Ende 2022 von 123 auf 152 – aktuell beschĂ€ftigt die W.E.B sogar bereits 169 Menschen in Österreich. Der Großteil davon hat seinen tĂ€glichen Arbeitsplatz in der W.E.B-Zentrale in Pfaffenschlag, die mit diesem Wachstum einfach zu klein geworden ist. Die Schaffung von neuen BĂŒroarbeitsplĂ€tzen ist die logische Konsequenz.

FĂŒr die Zukunft gerĂŒstet

Der Neubau auf dem Firmenareal der W.E.B schließt an das 2019 eröffnete BĂŒrogebĂ€ude an. Insgesamt kommen knapp 1.100 m2 NutzflĂ€che hinzu – diese verteilen sich auf vier Geschoße. Im Erdgeschoß und im 1. Obergeschoß entstehen 14 BĂŒros mit insgesamt bis zu 56 ArbeitsplĂ€tzen. Das 2. Obergeschoß wird sechs Besprechungszimmer beherbergen, die mit mobilen WĂ€nden ausgestattet sind und bei Bedarf schnell und unkompliziert vergrĂ¶ĂŸert werden können. Die Geschoße sind in Zukunft zudem mit einem Lift erreichbar, sodass auch die Barrierefreiheit gegeben ist.

Aufmerksamen Passant:innen wird vielleicht schon aufgefallen sein, dass die Bauarbeiten bereits voll im Gange sind. Ein wichtiger Meilenstein wird die Dachgleiche sein, die fĂŒr Anfang Oktober 2023 datiert ist. Von da an dauert es nicht mehr allzu lange, bis die ersten Mitarbeiter:innen ihre BĂŒros beziehen können – Anfang 2024 sollen die neuen RĂ€umlichkeiten fĂŒr die Mitarbeiter:innen bereitstehen. Die gesamte Baustelle wird nach aktuellem Bauplan bereits im FrĂŒhjahr 2024 und damit knapp ein Jahr nach Baubeginn abgeschlossen sein.